Präventionsgruppe der Polizei

Präventionsgruppe der Polizei zu Gast an der Grundschule Bad Sachsa

Am 17. + 18.10.2018 gastierte die Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Göttingen in unserer Grundschule. Am Mittwoch erlebten die Viertklässler der Grundschule Walkenried die Aufführung „Fit und fair im Netz: Auf dich kommt es an!“, am Donnerstag wurde das Stück für die 4.Klassen unserer Grundschule von Frau Kellner, Diplom-Sozialpädagogin, und Herrn Oberkommissar Napp gespielt.

 

Ziel der Präventionsarbeit ist, die Schüler für einen verantwortungsvollen und kritischen Umgang mit digitalen Medien zu sensibilisieren. Das Hauptthema ist Cyber-Mobbing. Im Vorfeld beschäftigten sich die Schüler im Unterricht mit dem Heft „ Online unterwegs“, das kostenlos durch den Präventionsbeauftragten der Dienststelle Osterode, Hauptkommissar Volker Hahn, zur Verfügung gestellt wurde. Hier gab es bereits viele Informationen über sicheres Chatten und Surfen im Internet.

Über die Vorführung berichtet Florian aus der Klasse 4a:

Die Polizei hatte in der Aula eine Puppenbühne aufgebaut. Dort haben sie uns ein Stück vorgeführt. Das war so: Lena, die Hauptperson, sollte im Internet Infos über die Brillenschlange herausfinden. Das hat sie auch gemacht und herausgefunden, dass die Brillenschlange sehr gefährlich und giftig ist. Im Schul-Chat hat sie das eingetippt und dabei „Zockerfuchs“ kennengelernt. Der wollte mit Lena zocken. Aber Lena sollte erst Profilbild, Passwort, Benutzername und E-Mail- Adresse, Telefon-Nr. und ihre Wohnadresse eingeben. Sie hat alles außer Straße und Haus-Nr. verraten. Dann haben sie Top-Racer gezockt. Lena hat Zockerfuchs zweimal besiegt, der daraufhin sehr wütend war und Lenas Profilbild in ein hässliches Foto veränderte. Und es in den Schul-Chat einstellte. Das hat Lena gesehen und auch die blöden Kommentare anderer Chat-Besucher dazu gelesen. Sie war sehr traurig und hatte Angst, zur Schule zu gehen. Sie hat alles ihrem Papa gesagt und ist am nächsten Morgen doch in die Schule gegangen. Dort stellte sich heraus, dass Zockerfuchs ein neuer Mitschüler war.

     

      

Zwischen den einzelnen Spielszenen wandte sich Oberkommissar Herr Napp immer wieder an die Zuschauer und trat mit ihnen in den Dialog zu Fragen wie Häufigkeit von Smartphone- und  PC-Nutzung, Suchmaschinen-Nutzung, Erstellen und Aufbewahren von sicheren Passwörtern, Preisgabe von privaten Daten, Verhalten bei „komischen“ Internetseiten und Cyber-Mobbing.

Ein Hauptanliegen der präventiven Arbeit ist,  dass sich die Schüler im Fall von Cyber-Mobbing oder anderen Problemen im Netz immer vertrauensvoll an Eltern oder Lehrer wenden und Hilfe einholen.

Zum Abschluss der zweistündigen Veranstaltung sangen alle gemeinsam das Lied „Auf dich kommt es an!“

Die Polizeipräventionspuppenbühne  leistet mit ihrem Stück, das von Kindern dieser Altersgruppe sehr gut verstanden wird, einen sehr wichtigen Beitrag zur Medienerziehung. Ein Elternabend zu dem Themenbereich unter Leitung von Herrn Hauptkommissar Volker Hahn wird demnächst folgen.

2018-10-29T09:07:22+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar