Einschulung

Einschulung 2017


Um 10.00 Uhr begann in der vollbesetzten Turnhalle die diesjährige Einschulungsfeier. Der Schulchor begrüßte die von ihren Erzieherinnen der Kitas und Klassenlehrerinnen hereingeführten 42 ABC-Schützen mit dem Lied „Du gehörst zu uns“. Schulleiterin Frau Goldhorn hieß dann alle Schulkinder sowie Eltern und Angehörige herzlich willkommen. „Mit dem heutigen Tag endet eure Kindergartenzeit und ein neuer, spannender Lebensabschnitt beginnt“, wandte sich Frau Goldhorn an die aufgeregten zukünftigen Erstklässler. Sie dankte den Eltern, Familien und Erzieherinnen, die die Kinder bis hierher begleitet und fit für die Schule gemacht haben. Die Grundschule ist für die meisten nicht mehr ganz unbekannt, gab es doch im Laufe des letzten Kindergartenjahres mehrmals die Gelegenheit, das Gebäude und einige Klassen zu besuchen.
„Lesen, schreiben, rechnen und Englisch“, lauteten die Antworten einiger ABC- Schützen auf Frau Goldhorns Frage, was man in der Grundschule lernt. Warum lesen können so wichtig ist, erzählten die Schüler der beiden 3.Klassen in dem nun folgenden musikalischen Theaterstück „Alle Mäuse lernen lesen“.
Die armen kleinen Mäuse leben in einer Bücherei und dort gibt es „nichts als Bücher“. Dabei haben sie so großen Hunger und würden für ein Stückchen Käse alles geben. Und dann ist da noch der dicke Kater Klaus in seinem Käseladen direkt gegenüber… Aber glücklicherweise bekommen die Mäuse tatkräftige Unterstützung von der Ratte Amalie. Sie bringt den Mäusen das Lesen bei und schon können unsere kleinen hungrigen Freunde die Bücher nutzen und einen Plan schmieden, um den Kater Klaus zu überlisten. Die Ideen werden erfolgreich in die Tat umgesetzt und die kleinen Mäuse können den Käseladen stürmen und sich die Bäuche vollschlagen. Damit sind sie einfach die Größten!
Aber nicht nur die Mäuse sind die Größten, auch unsere Darsteller hatten Texte und Lieder gut einstudiert und konnten sich über einen großen Applaus freuen.
Endlich war der Zeitpunkt da, um die Zuckertüten-Bäume zu leeren. Klassenlehrerin Frau Kijek rief nacheinander die Kinder der Seehundklasse (1a) auf die Bühne, um ihnen die gut gefüllten Zuckertüten zu überreichen. Nachdem auch die Eisbärenklasse (1b) von ihrer Klassenlehrerin Frau Härting ihre Zuckertüten erhalten hatte, verabschiedete Frau Goldhorn die Erstklässler in eine glückliche und sorgenfreie Grundschulzeit zur allerersten Unterrichtsstunde in die Klassenräume.
Geschwisterkinder vertrieben sich die Zeit auf der Spielstraße, vom Förderverein ideenreich in der Aula aufgebaut. Auf dem hinteren Schulhof hatten Eltern und Verwandte die Gelegenheit, sich mit Getränken, Kuchen und belegten Brötchen zu stärken, gespendet von der Elternschaft der Klassenstufe 2.
Alle Lehrer/innen und Betreuerinnen wünschen den ABC-Schützen viel Freude und Erfolg beim Lernen in unserer Grundschule!
2018-02-10T00:18:55+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar